AKTUELLE INFORMATIONEN ZUR CORONA-KRISE

Wir sind weiterhin für Sie da!

Die Therapien in den ergotherapeutischen Praxen finden weiterhin statt.
Selbst bei einer Ausgangssperre bleiben Praxen des Gesundheitswesens offen.

Wir als Therapeuten waschen und desinfizieren uns vor und nach den Einheiten die Hände, halten mehr Abstand als sonst und bleiben trotz Mundschutz und Handschuhe wir selbst.

Falls Sie Angehörige zu uns in die Praxis bringen, warten Sie bitte größtenteils draußen, wir bringen Sie ihnen wieder zur Tür.

Darüberhinaus stellen wir Ihnen am Eingang der Praxis Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Wenn es neue Informationen des Gesundheitsamtes geben wird, informieren wie Sie sofort.

Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie = Hilfe...

... zur aktiven Selbstständigkeit im Alltag, für Kinder und Erwachsene!

Ergotherapeuten unterstützen Menschen in ihrer Handlungsfähigkeit im Alltag.

Dies können Menschen sein, welche aufgrund von Krankheit, Behinderung oder aufgrund des Alters in ihrem Alltagsgeschehen eingeschränkt sind. Sie strebt ein Gleichgewicht in den Bereichen Produktivität (Arbeit), Freizeit und Selbstversorgung an, um eine größtmögliche Selbständigkeit sowie Lebensqualität der Betroffen zu ermöglichen. Dabei werden entweder die Fähigkeiten wieder erlernt, oder aber andere kompensatorische Möglichkeiten getroffen, um wieder selbständiger teilzunehmen und Lebensqualität zurückzugewinnen. Der Einbezug des Alltags ist so wichtig, denn nur wer auch in der Therapie bedeutungsvoll handelt, setzt Gelerntes im Alltag richtig um.

Ziele selbst bestimmen

Die Ergotherapie richtet sich immer an eine ganzheitliche Betrachtung des Menschen als Individuum. Der Klient entscheidet aber immer selbständig über seine Zielformulierungen. Diese werden zu Beginn der Behandlung klar formuliert.

Ergotherapie auf Rezept

Die Ergotherapie ist ein anerkanntes Heilmittel und damit unter bestimmten Bedingungen eine Vertragsleistung der gesetzlichen Krankenkassen.


Die Verordnung stellt der behandelnde Arzt aus. Pro Verordnung muss der Patient in der Regel eine Zuzahlung von 10 % selbst tragen. Eine Therapieeinheit beträgt je nach durchgeführter Maßnahme zwischen 30 und 60 Minuten. Die Frequenz der Behandlungstermine ist abhängig von der Situation des Betroffenen.

Bei medizinischer Notwendigkeit, wenn ein Patient also nicht in die Praxis kommen kann, findet Ergotherapie auch als Hausbesuch statt.

Siehe auch: http://www.dve.info/patienten.html